Aktuelles - Archiv

Newsarchiv: 2015 - 2014 - 2013 - 2012


19.11.2014

Hubertus 2014

Traditionell begann der Tag mit der heiligen Messe gehalten von Präses Pastor Georg Theisen. Anschließend trafen sich die Schützen zum gemütlichen Beisammensein und zu den Schießwettkämpfen auf dem Schießstand.

Die Siegerehrung der erfolgreichen Schützen nahm Schießmeister Stephan Wallraf und seine Stellvertreterin Christine John vor.

Die Sieger:

Geehrt wurden durch den Stellvertretenden Bezirksbundesmeister Gottfried Schmitz und dem stellvertretenden Brudermeister Christoph Klick für ihr Engagement und den langjährigen Einsatz im Sinne der Zielsetzung der historischen Schützenbruderschaften mit dem Hohen Bruderschaftsorden: Vera John, Karl-Ferdinand John und Günther Thomas.


05.10.2014

Familienwandertag in Richtung Heimerzeheim

Familienwandertag 2014Am 3. Oktober führte uns unsere Radtour zum Caffè Casolo nach Heimerzheim in die Unteren Dützhöfe. Dort wurden wir in die "Geheimnisse" des Kaffeeröstens eingeweiht. Anschließend konnten wir den Kaffee in vielerlei Variationen bei einem Stück selbstgemachten Kuchen aus Kaffeemehl verkosten. Nur zu empfehlen!

Anschließend fuhren wir weiter nach Heimerzheim und an der Swist entlang zum Kottenforster Bahnhof. Bei herrlichstem "Sommer"wetter genossen wir einen tollen Herbsttag auf den Fahrrädern.


16.08.2014

Jugendfeuerwehr Impekoven im Zeltlager bei den Jungschützen Nettekoven

Freitag, 01.08.2014, 17.00 Uhr der Mannschaftsbus der Jugendfeuerwehr Impekoven trifft auf dem Schießstand in Nettekoven ein. Nach dem ersten Kennenlernen wurden die Zelt aufgebaut und die Spielangebote (Tischtennis, Kicker, Dart, Volleyball, Badminton) getestet. Zum Abend hin wurde gegrillt und später zur Nachtwanderung Richtung Klausenhäuschen aufgebrochen. Nach der Rückkehr konnte man am Lagerfeuer den Gitarrenklängen lauschen. Die Nacht wurde natürlich von meisten zum Tag gemacht.

Der nächste Tag begann mich frischen Brötchen und Rührei noch recht müde. Dann begann die Lagerolympiade mit Teebeutelweitwurf, Sackhüpfen, Tauziehen, Skifahren und Eierlauf. Mittags wurde sich mit Spaghetti Bolognese, Marmorkuchen, Dickmännern und Waffeln gestärkt. Auch in dieser Nacht wurde eine Nachtwanderung gemacht, diesmal lauerten der Gruppe aber finstere Gestalten am Straßenrand auf und so kam man geschockt aber doch lebendig wieder auf dem Schießstand zum Stockbrotessen an.

Zum Abschluss frühstückte man am Sonntag nochmal gemeinsam, bevor die Zelte abgeschlagen und alles aufgeräumt wurde. Gegen 12.00 Uhr waren die Jugendlichen wohlbehalten und müde wieder zu Hause. Genau zum richtigen Zeitpunkt vor dem großen Starkregen.

Die Jugend der St. Hubertus Schützenbruderschaft bedankt sich bei der Jugendfeuerwehr für ein tolles Wochenende. Es war bestimmt nicht das letzte gemeinsamen Zeltlager.


22.06.2014

Königsschießen im zweiten Anlauf erfolgreich

Defektes Gewehr verzögert das Königsschießen

Bürgerfest 2014Der Tag begann wie man es gewohnt war. Nach der Fronleichnamsprozession wurde Eric Schäfer als neuer Schülerprinz und Verena Maus als neue Jugendprinzessin ermittelt.

Zum Nachmittag begann ein fröhliches Treiben auf dem weitläufigen Vereinsgelände. Die Kinder tobten und spielten, während die Eltern gemütlich plauschten oder bei den Vergleichskämpfen der Ortsvereine mitmachen.

Beim Vereinsschießen setzte sich die Freiwillige Feuerwehr vor dem DC Schön hier und dem SV Germania Impekoven durch.

36 Gäste beteiligten sich am Bürgerkönigschießen. Mit dem 270. Schuss wurde Angelo Sicorello, 1. Fußballtrainer des SV Germania Impekoven, neuer Bürgerkönig. Den Kopf errang Andreas Winand, Roswitha Becker den linken Flügel, Marion Bongartz den rechten Flügel und den Stoß Wilhelm Esser.

Als letztes sollte nun der neue Schützenkönig ermittelt werden. Alles begann nach Plan.
Den Kopf sicherte sich Klaus Heinrichs, Verena Henrichs den linken und Christian Ludwig den rechten Flügel, den Stoß Hans Pinsdorf.

Von den 14 Schützen versuchten 6 den Rumpf zu spalten, aber dieser war nicht zu bewegen. Erst nach 2 Stunden bekam man größere Teile ab. Aber auch um 22:30 Uhr hatte sich ansonsten noch nichts bewegt und es wurde eine Pause eingelegt. Beim notwendigen reinigen der Waffe ging der Verschluss kaputt, so dass das Gewehr nicht mehr geladen werden konnte. Dies war nicht so schnell zu beheben und so brach man das Schießen nach dem 455. Schuss - erstmals in der Nettekovener Geschichte - ab.

Samstags ging es weiter und es benötigte weitere 200 Schuss um den Rumpf in seine „Späne“ zu zerlegen. Mit dem 655. Schuss war zum zweiten Mal nach 1999, Brudermeister Willi Scheeben, neuer Schützenkönig der Bruderschaft.


02.06.2014

Schützenfest in Nettekoven

Schütznfest 2014Am 1. Juni 2014 veranstalteten wir unser Schützenfest. Die Veranstaltung begann traditionell mit einer Schützenmesse gehalten durch Pfarrer Georg Theisen und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal. Nach einem internen Frühschoppen mit dem König der Bruderschaft wurden ab 13.00 Uhr die Bruderschaften aus Alfter, Brenig, Duisdorf, Hemmerich, Kardorf und Merten begrüßt. Nach dem Vorbeimarsch der Majestäten unter Begleitung des Tambourcorps Oedekoven, trafen sich die Majestäten und Ehrengäste am Ehrentisch unseres amtierenden Königs Klaus Heinrichs.

Während dessen begannen die Schützen mit den Schießwettbewerben. Hierbei wurden folgende Sieger ermittelt:

Im Duellschießen um den Schüler und Jugendpreis setzte sich Tobias Longerich aus Brenig gegen Laura von der Honig, Lea Niederstein und Pascal Krämer, alle aus Kardorf durch.

Neu war in diesem Jahr das Gastkönigschießen auf einen Holzvogel mit dem Kleinkalibergewehr. Es war ein langer, aber lustiger Einstieg in eine neue ära bei den Schützen in Nettekoven.

Die Siegerehrung wurde im Schüler- /Jugendbereich von Brudermeister Willi Scheeben und Vera John durchgeführt. Den Gastkönig und die weiteren Preisträger zeichneten Schießmeister Stephan Wallraf und Christin John aus.

Die Bilder des Tages können hier eingesehen werden.


27.05.2014

Einladung zum Bürgerfest am 19.06.2014 für jedermann

Am 19. Juni 2014 werden beim Bürgerfest für jedermann die neuen Majestäten ermittelt.

Nach der Fronleichnamsprozession, laden wir alle Bürger auf den Schießstand, Hauptstraße 3a in Impekoven ein. Treffen Sie Freunde, genießen Sie ein kühles Bier, ein leckeres Stück Kuchen oder etwas Herzhaftes vom Grill bei uns im Grünen am Hardtbach. Auch den von unseren Damen selbst gemachten Reibekuchen gibt es wieder.

Schießen sie sich einen schönen Strauß Rosen für zu Hause und fiebern Sie bei den Vergleichskämpfen der Ortsvereine mit.

Auch für die Unterhaltung Ihrer Kinder ist bestens gesorgt. Auf unserem großen Gelände wird es eine Hüpfburg geben, es kann Kicker gespielt und getobt werden.

Gegen ca. 17.00 Uhr beginnen wir mit dem Bürgerkönigschießen, wo Sie selbst Ihr Glück versuchen können (ab 18, das Amt des Bürgerkönigs ist vollkommen ohne Verpflichtungen für Sie). Im Anschluss daran findet das Königsschießen der Bruderschaft statt.

Der feierliche Abschluß des Abends findet dann, bei Musik und Tanz am Lagerfeuer, mit der Krönung der neuen Majestäten statt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!


25.04.2014

Frühlingfest: Das war ein toller Ostermontag

Beim diesjährigen Osterschießen. Pardon, das heißt ja jetzt Frühlingsfest der Schützenjugend für jedermann, war richtig viel los. Dafür bedankt sich die Jugend der St. Hubertus Schützenbruderschaft bei Ihnen ganz, ganz herzlich.

Nach dem in den letzten Jahren die Besucherzahlen sanken, ließ sich die Jugend unter der Leitung von Jugendleiter Andreas Schmitz, einige änderungen einfallen.

Es wurde weniger als in den Vorjahren auf das Schießen sondern auf die Gemütlichkeit Wert gelegt. So gab es nur zwei Schießwettbewerbe für die Erwachsenen. Zum einen das Teilerschießen, was auf einen 5er-Streifen durchgeführt wurde. Hier ging es in erster Linie nur darum, einen einzigen guten Schuß zu erzielen um Sieger zu werden.

Bei den Gästen gelang dies Maria Weber vor Zoran Brancovic, Martina Alef, Gerhard Kaiser und Heinz Curtius. Bei den aktiven Schützen siegte Karl-Heinz Thomas vor Manfred Fischer, Reiner Arenz, Vera John und Willi Scheeben.

Des Weiteren gab es das Glücksradschießen. Hier kann sogar ein Nichtschütze siegen, da der Wert des zu erzielenden Schußes über das drehen des Glücksrades ermittelt wird. Nun muss der Schütze versuchen auf der Zielscheibe möglichst nah an das vorher festgelegte Ergebnis zu kommen. Es schießen immer zwei Personen gegeneinander und der der näher am Ergebnis lag ist eine Runde weiter. Hier siegte im Finalduell Vera John gegen ihren Bruder Reiner Arenz und im kleinen Finale Heinz-Peter Heinrichs gegen Willi Scheeben.

Erstmalig wurde ein Bambiniwettbewerb mit der Scatt-Anlage (Lasergewehr) durchgeführt. Hier durften alle Mädchen und Jungen bis 12 Jahre ihr Glück versuchen und bekamen am Ende eine tolle Urkunde.

Für die Kinder bis 6 Jahre, waren Osternester versteckt, die natürlich gesucht werden mussten. Ansonsten gab es noch eine Hüpfburg, Kicker und eine Tischtennisplatte um sich die Zeit zu vertreiben.

Auch der General Anzeiger berichtete über uns: Link


12.04.2014

Frühlingfest für jedermann

Die Jugend unserer Schützenbruderschaft ändert zu diesem Jahr ihr altbekanntes Osterschießen in "Frühlingsfest der Jugend für jedermann" um. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Ostermontag ab 15.00 Uhr auf dem Schießstand, Hauptstraße 3a,53347 Alfter-Impekoven statt. Hierzu lädt die Jugend der Bruderschaft alle Interessierten herzlich ein.

Bei Kaffee, Kuchen, frischen Waffeln und später frisch Gegrilltem sollen die Gemütlichkeit und der Spaß im Vordergrund stehen.

Das Glücksradschießen war in den letzten Jahren das Highlight, denn hier haben auch Nichtschützen die Chance die erfahrenen Schützen zu schlagen. Probieren sie es aus.

Des Weiteren findet ein Teilerschießen auf einen 5er Streifen statt, bei dem die drei Besten einen attraktiven Wertpreis gewinnen können.

Auch an die Kleinen ist gedacht - Mit unserer Lasergewehr-Anlage, die auch Gästen unter zwölf Jahren das Schießen ermöglicht, wird ein Bambiniwettbewerb veranstaltet.

Die Einnahmen der Veranstaltung kommen unserer Jugendabteilung zugute. Davon werden die Jugendfahrt im Sommer, die Grillabende und die kleinen Ausflugsfahrten finanziert.


11.03.2014

Neue Facebookseite

Seit heute Mittag hat unsere Bruderschaft eine offizielle Facebookseite. Wir werden versuchen, über diesen neuen Weg noch schneller über wichtige Veranstaltungen, Termine und unsere sportlichen Erfolge zu informieren.


27.01.2014

Winterwanderung

Am Sonntag, den 26.01.2013 machten sich 22 Schützenschwestern und -brüder auf, um durch den Rheinbacher Stadtwald zu wandern. Der Weg führte uns über den Kappelenweg auf den Pilgerpfad, bis wir den Brotpfad erreichten. Dieser Weg verdankt seinen Namen der Tradition, dass noch im 19. Jahrhundert am vierten Sonntag in der Fastenzeit nach der Messe in der Ipplendorfer Kirche Brot an Arme verteilt wurde.

An der Waldkapelle war Rast, dort wurde unsere Gruppe mit Kaffee und Kuchen versorgt. Dann ging es weiter zum Schwarzen Kreuz, dass an den Neukirchener Pfarrer Johannes Rosenbaum erinnert, der am 27. Juni 1803 an jener Stelle vom Pferd stürzte und an den Folgen dieses Unfalls starb.

Während der Wanderung mussten wir mehrmals denn Wanderweg verlassen und uns durch das Unterholz schlagen, da der Weg durch den Regen der letzten Tage sehr in Mitleidenschaft gezogen war. Dabei kam man sich vor wie im Dschungelcamp und man stellt sich die Frage, warum die Promis extra bis nach Australien reisen. Vorbei an Merzbach ging es zurück nach Rheinbach, wo im Brauhaus weitere Mitglieder auf uns warteten, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.


25.01.2014

Generalversammlung - Vorstandswahlen und Ehrungen standen an

Jahreshauptversammlung 2014Alle zwei Jahre wählen wir unseren Vorstand neu. In diesem Jahr standen große Veränderungen für den Verein an. Hermann-Josef Schmitz dankte nach 18 Jahren im Amt des Brudermeisters ab. Ihm hat die Bruderschaft viel zu verdanken, u.a. wurde in seiner Amtszeit die große Halle erbaut und er war federführend für die Ausrichtung des Bezirksschützenfests 2006 verantwortlich.

Hermann-Josef Schmitz wurde von der Versammlung für seine geleistete Arbeit zum Ehrenbrudermeister gewählt und wird somit auch in Zukunft als geborenes Mitglied dem Vorstand mit seinem Rat zur Seite stehen.

Zu seinem Nachfolger wurde Willi Scheeben gewählt, ihn vertritt in Zukunft Christoph Klick. Im Amt betätigt wurden als Schriftführerin Vera John und Kassierer Hans-Josef Scheeben. Stephan Wallraf ist neuer Schießmeister und wird bei seiner Arbeit von Christine John als stellvertretende Schießmeisterin unterstützt.

Des Weiteren wurden die Vereinsmeister 2014 ausgezeichnet. Schützenklasse Christoph Klick, Damenklasse Vera John, Altersklasse aufgelegt und freihand Heinz Scheeben, Seniorenklasse Manfred Fischer.

Mit der Vereinsnadel wurde Johannes Stumper ausgezeichnet. Die silberne Vereinsnadel für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten Dieter Greulich und Christine John. Die Ehrennadel für 40 Jahre erhielt Heinz Scheeben, 50 Jahre Klaus Heinrichs und Karl-Heinz Thomas sowie für sage und schreibe 60 Jahre Hans Pinsdorf.